Interview: Hoher Qualitätsanspruch bestimmt Development-Projekte

Die FMTG gilt als Vorreiterin für klimafreundlichen Tourismus. Worauf legen Sie bei der Entwicklung neuer Projekte Wert?

Wir wollen einen aktiven Beitrag zur Energie wende liefern. Aktuell arbeiten wir gemeinsam mit externen Berater_innen an einheitlichen Konzern-Leitlinien für unsere gruppenweite ESG-Strategie. Dazu gehören hochwertige Zertifizierungen aller Bestandsgebäude, der weitere Ausbau von Photovoltaik und die Umstellung auf LED. Bei Neuentwicklungen werden wir uns noch strengeren Zertifizierungskriterien unter werfen und Klimaschutz-Kooperationen anstreben – wie die turn to zero-Initiative mit dem Hotel Montafon.

Nach welchen Kriterien werden neue Standorte bzw. Regionen selektiert?

Der Fokus liegt auf 1A-Tourismusgebieten in den Zielmärkten Österreich, Deutschland, Italien und Kroatien. Die Standorte müssen gewisse Mindestanforderungen bei Grundstücksgröße oder Bebaubarkeit erfüllen. Der besondere Qualitätsanspruch an die Premium-Marke bestimmt auch die Development-Projekte und wird bereits bei der Selektion der Standorte berücksichtigt.

Worin unterscheidet sich die Entwicklung von Hotels und Ferienapartments im Vergleich zu klassischen Immobilen?

Die erfolgreiche Entwicklung einer Immobilie setzt eine entsprechende Kenntnis über die letztendlichen Nutzer_innen voraus. Bei Hotels oder Ferienapartments sind das einerseits Hotelgäste sowie künftige Eigentümer_innen und andererseits Mitarbeitende. Oberstes Gebot ist die Zufriedenheit der Gäste. Auf den ersten Blick bilden die Räumlichkeiten, das Ambiente und die Architektur die Basis für den Urlaubsgenuss. Ein perfekter Service verlangt aber noch mehr: Hier geht es um Wegekonzepte, die Dimensionen im Küchen- und Restaurant-Bereich, ausreichend Lagerflächen, aber auch Quartiere für Mitarbeitende. All das muss gut überlegt sein.

Wie sehen die mittel- bis langfristigen strategischen Standortziele aus?

Die mittelfristige Expansion führt uns nach Italien, mit Projekten am Gardasee, in Licata auf Sizilien sowie in Bozen. Große Entwicklungspotenziale mit bestehenden Grundstücksreserven gibt es auch in Kroatien – einerseits im Hotel- und Premium Living-Segment, vor allem aber auch bei Premium-Campingplätzen. In Österreich werden wir im Hotel-Segment sehr selektiv vorgehen. Im Camping-Bereich planen wir drei bis vier Plätze. Mit der ersten Projektentwicklung am idyllischen Hafnersee sind wir bereits gestartet. Da Deutschland ein besonders wichtiger Quellmarkt für uns ist, sind wir auch hier daran interessiert, ein Hotel oder auch einen Campingplatz zu eröffnen.

 

Aktuelle Crowdinvestment-Kampagne

Mit einem Investment in unsere 10. Crowdinvestment-Kampagne "Ihre Anlage. Erreichen Sie neue Ziele" können Sie entscheidend zu unserer Weiterentwicklung beitragen und uns bei der Errichtung neuer Premium Projekte in 4- und 5-Sterne Qualität unterstützen. Alle Details zu unserem aktuellen Investmentangebot und den attraktiven Konditionen mit 7,50% p.a. Fixzinsen in Falkensteiner-Gutscheinen oder alternativ, 5.50% p.a. Fixzinsen in cash finden sie HIER.

 

 

Risikohinweis: Der Erwerb der Veranlagung ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Ein den Bestimmungen des österr. Kapitalmarktgesetzes entsprechender Prospekt sowie ein erster Nachtrag dazu sind nach ihrer Prüfung durch einen Prospektkontrollor gemäß § 7 KMG über www.fmtg-invest.com und www.fmtg-invest.at erhältlich. Eine Printversion des Prospekts und des Nachtrags kann bei FMTG – Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG, Walcherstrasse 1A, 1020 Wien, +43 (0) 509 912 1113, während der üblichen Bürozeiten angefordert werden.

FMTG I Invest


FMTG I Invest

Beitrag von

FMTG I Invest

in Uncategorized